Versandarten & Versandkosten

Lieferung Inland

Ab einem Bestellwert von 60,- € oder bei Bestellungen per Rezept mit verordneten verschreibungspflichtigen Arzneimitteln liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Voraussetzung für die Belieferung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist, dass eine gültige Verordnung vorliegt.
Liegt Ihr Bestellwert darunter, zahlen Sie nur eine Versandkosten-Pauschale von 3,95 € für Lieferungen mit dem DPD oder 4,95 € für Lieferungen mit DHL .
Bei Zahlung per Nachnahme fallen zusätzlich Nachnahmegebühren in Höhe von 4,95 € an. Die Nachnahmelieferung erfolgt ausschließlich mit DHL.
Bei Bestellung von Kühlartikeln fallen generell 0,99 EUR an Zusatzkosten an. Welche Artikel dies im Detail betrifft können Sie der Deklaration auf den Produktseiten entnehmen. Bitte beachten Sie, dass Kühlartikel aufgrund der erfahrungsgemäß sehr kurzen Paketlaufzeiten und der hohen Erstzustellquote, ausschließlich mit DHL verschickt werden können. Eine Zustellung an Packstationen/Postfilialen ist jedoch nicht möglich.

Lieferung Ausland

Für Lieferungen in europäische Länder fallen jeweils abhängig vom Lieferland und Logistikunternehmen folgende Versandkostenpauschalen an:

DPD: 8,95 EUR (Belgien, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Tschechische Rep.), 10,95 EUR (Polen), 11,95 EUR (Dänemark, Frankreich, Irland, Italien, Monaco, Slowakei, Slowenien, Ungarn), 16,95 EUR (Finnland, Kroatien, Litauen, Luxemburg, Schweden), 22,95 EUR (Portugal, Spanien), 31,95 EUR (Bulgarien, Griechenland, Rumänien. Ausgeschlossen Inseln und Sondergebiete.

DHL: 12,95 EUR (Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Rep., Ungarn) 14,95 EUR (Bulgarien, Estland, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Irland, Kroatien, Lettland, Litauen, Malta, Rumänien, Zypern), 19,95 EUR (Schweiz), 22,95 (Liechtenstein), 23,95 EUR (Norwegen)

Anfallende Zollkosten in Drittländer sind in der Versandkostenpauschale nicht enthalten und müssen vom Kunden getragen werden. Ein Versand von Kühlartikeln oder verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ins Ausland ist generell ausgeschlossen. Ein Versand von Medizinprodukten nach Österreich ist nicht möglich. Der Kunde verpflichtet sich mit seiner Bestellung dafür Sorge zu tragen, die in seinem Heimatland (Lieferland) jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen zum Bezug von Arzneimitteln zu beachten und sich rechtskonform zu verhalten.

Damit die Zustellung und optionale Kontaktaufnahme der Empfänger durch die jeweiligen ausländischen Zustelldienste ermöglichst werden kann, ist die Angabe einer Mobilnummer bei Lieferungen ins Ausland verpflichtend.

Hinweise für unsere Schweizer Kunden:
Sofern es Ihnen möglich ist bestellte Sendungen ggf. im deutschen Grenzgebiet abzuholen, können Sie, um die teills hohen DHL Versand- und Verzollungskosten bei Direktlieferung in die Schweiz zu sparen, problemlos auf Angebote wie bspw. Swiss-Paket es anbietet, zurückgreifen. Bitte beachten Sie die korrekte Angabe der Lieferanschriften, damit die Sendungen auch zugestellt werden können. Informationen zu Kosten und Vorgehensweise finden Sie hier.
Die Einfuhr wird dann durch Sie selbst bei Grenzübertritt durchgeführt.
In die Schweiz gilt pro Person eine Freihandelsgrenze von 300SFR, ist der Rechnungsbetrag höher muss diese am Zoll von Ihnen mit 7,7% versteuert werden.
Die Schweizer Mehrwertsteuer werden Sie bei Erhalt der Ware zusammen mit den Verzollungskosten und allfälligen Zöllen dem Spediteur (DHL) bezahlen. Die Schweizer Mehrwertsteuer wird gestützt auf den steuerbaren Warenwert berechnet. Der steuerbare Warenwert setzt sich zusammen
aus den Warenkosten, den Versandkosten, den Verzollungskosten sowie allfälligen Zöllen.
Für nähere Informationen wird auf den Rechner XTARES der Eidgenössischen Zollverwaltung verwiesen (http://xtares.admin.ch).

Nachträgliche Rückerstattung der deutschen Mehrwersteuer bei Selbstausfuhr: Den ausgefüllten Warenausfuhrschein legen Sie zusammen mit der Ware und unserer Rechnung bei Zoll vor. Dieser wird abgestempelt, die Ware gegebenenfalls verzollt. Den abgestempelten Ausfuhrschein schicken Sie an uns postaisch oder eingescannt per Email zurück, damit Ihnen die MwSt. zurückerstattet werden kann.

Versandkosten sparen!

Selbstverständlich beliefert ipill auch Ihre Privat- oder Kassenrezepte: Und das versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, sofern auf den eingereichten und gültigen Rezepten verschreibungspflichtige Arzneimittel verordnet wurden. Dies gilt auch, wenn Sie neben ihrer Rezepteinlösung noch weitere freiverkäufliche Artikel bestellen möchten.
So können Sie leicht die Versandkosten sparen!
(Bitte beachten Sie die Hinweise und Anforderungen zur Rezepteinsendung)

Lieferung - auf dem schnellsten Weg

Ihr Paket wird in einer neutralen Verpackung schnell und zuverlässig mit DHL oder dem DPD an die von Ihnen angegebene Adresse geliefert.
Bei Produkten, die ab Lager versandfertig sind (Lieferbarkeitsanzeige=grün), beträgt die Lieferfrist ca. 1-3 Werktage. Sollte ein Produkt nicht direkt ab Lager versandbereit sein (Lieferbarkeitsanzeige=gelb), so wird der Artikel sofort bestellt. Die Lieferfrist beträgt dann bis zu 10 Werktage. Artikel mit einer Lieferbarkeitsanzeige=rot sind voraussichtlich nicht lieferbar und nicht beschaffbar. Im Falle eines unvorhersehbaren Lieferverzugs versuchen wir telefonisch oder per Email mit Ihnen in Kontakt zu treten, um den verspäteten Lieferzeitpunkt mit Ihnen abzustimmen.
Selbstverständlich erhalten Sie direkt nach Versand eine Emailbestätigung mit Möglichkeit zu Sendungsverfolgung sowie von DPD und DHL eine automatische Sendungsankündigung.

Eine Lieferungen an DHL-Packstationen oder Postfilialen innerhalb Deutschlands ist selbstverständlich möglich.
Für österreichische Kunden ist die Lieferungen an DHL Packstationen ebenfalls möglich. Bitte beachten Sie, dass eine gültige Mobilnummer zur Sendungsavisierung angegeben werden muss.